Home Spendenideen Bitcoin Spendenidee #1 Die Einundzwanzig Community

Bitcoin Spendenidee #1 Die Einundzwanzig Community

Geschrieben von Thorsten
Veröffentlicht: Zuletzt aktualisiert am: 3 Minuten Lesezeit

Blockzeit: 700495

Inhalt

Die neue Idee

In der letzten Zeit sind die Artikel auf dem Blog eher seltener geworden, was mehrere Gründe hat. Zum einen sind mir die Ideen für weitere grundlegende Beiträge ausgegangen und zum anderen wollte ich nicht die Inhalte von anderen Blogs oder Webseiten mit eigenen Worten wiedergeben. Dies erscheint mir nicht zielführend und würde keinen Mehrwert für Bitcoin und die gesamte Community schaffen.

In der letzten Zeit habe ich mich zudem mehr mit der Community rund um Einundzwanzig beschäftigt und versucht, dort meinen Beitrag zu leisten, indem ich das 1. Einundzwanzig Bitcoin Meetup in Düsseldorf organisiert habe. Dieses Treffen fand am 25.08.2021 statt und war aus meiner Sicht ein voller Erfolg, sodass daraufhin direkt ein Regeltermin vereinbart worden ist. Das 2. Treffen wird am 22.09.2021 wieder im Schumacher Düsseldorf stattfinden. Dies bedeutet, dass der Termin immer auf den 4. Mittwoch im Monat festgelegt worden ist, ob es auch in Zukunft bei der Brauerei Schumacher bleibt wird die künftige Entwicklung des Meetups zeigen.

Mit diesem Beitrag möchte ich eine neue Kategorie bzw. Themenreihe auf diesem Blog vorstellen, von der ich denke, dass sie einen Mehrwert für die Bitcoin Community liefert und somit insgesamt die Adaption von Bitcoin weiter voranbringt.

Diese neue Kategorie nenne ich "Bitcoin Spendenidee" und sie soll aus meiner Sicht interessante Projekte, Webseiten, Entwickler und Produzenten von Bitcoininhalten vorstellen, welche unterstützenswert sind. Ziel dabei wird es sein, die jeweilige Idee bzw. das Projekt grob vorzustellen und deren Ziele und Beitrag zu Bitcoin darzustellen.
Mittelfristig soll dann daraus eine Liste entstehen, auf der diese Ideen gesammelt werden und diese schnell durch das Spenden von ein paar Satoshis über Lightning oder On-Chain unterstützt werden können.

Nach Vorbild der großen Unternehmen im Bitcoin Space, die ebenfalls eigene Fonds auflegen, um Projekte oder Einzelpersonen zu finanzieren, damit diese sich Vollzeit mit der Weiterentwicklung rund um Bitcoin beschäftigen können, kann auch die deutschsprachige Community ihren Beitrag dazu leisten.

Vorstellung von Einundzwanzig

Als erste Bitcoin Spendenidee möchte ich den Einundzwanzig-Podcast, die dazugehörende Community und den daraus entstandenen Verein vorstellen. Kernelement war und ist der Podcast mit dem selbigen Namen, der im Jahr 2019 ins Leben gerufen wurde. Ziel davon ist es, einen regelmäßigen deutschen Bitcoin-only Podcasts zu produzieren, in dem die Neuigkeiten rund um Bitcoin besprochen werden.

1. Bitcoin Spendenidee: Einundzwanzig
Logo der Einundzwanzig Community

Nach und nach sind dort immer weitere Formate neben den eigentlichen News-Folgen hinzugekommen wie:

  • Der Weg (Geschichten von Bitcoiner, wie sie den Weg zu Bitcoin gefunden haben)
  • Interview (Selbsterklärend, externe Gäste werden interviewt)
  • Lesestunde (Buchbesprechungen und längere Artikel werden vorgelesen)
  • Sonstige Spezialausgaben

Neben dem Podcast ist zudem eine sehr aktive Community entstanden, welche sich in der gleichnamigen Telegram-Gruppe organisiert und dezentral eigene Aktionen plant. Daraus sind auch die zuvor angeführten Meetups entstanden. Als weiterer wichtiger Bestandteil muss auch der YouTube Kanal von Einundzwanzig erwähnt werden, auf dem regelmäßig neue Video-Tutorials zu den verschiedensten Themen rund um Bitcoin veröffentlicht werden. Diese Videos werden ebenfalls von der Community produziert.

Über den Podcast hat man die Möglichkeit mit einem sogenannten Shoutout den Hörern des Podcasts eine eigene Nachricht mitzuteilen, welche alles möglich enthalten kann. Lediglich dreiste Werbung wird darüber nicht vorgelesen. Damit diese Shoutouts in der nächsten Newsfolge vorgelesen werden, wird eine Spende von aktuell mindestens 21.000 Satoshis erwartet, die an Einundzwanzig per Lightning oder auch On-Chain gesendet werden kann.

Einundzwanzig hat sich zum Ziel gesetzt, mit all diesen Spenden ebenfalls Projekte und Personen rund um Bitcoin finanziell zu unterstützten, was auch der Grund ist, weswegen ich Einundzwanzig als erste Idee vorstelle. Zusätzlich wurde auch der Verein gegründet, damit die eingehenden Spenden in einer entsprechenden Rechtsform verwaltet und somit auch weitergegeben werden können.

Damit kann man Einundzwanzig als eine Sammelstelle für größere Bitcoinsummen ansehen, die auch in der Lage sind, einen größeren Einfluss auf bestimmte Projekte zu nehmen und diese zu fördern.

Spenden und weitere Unterstützungsmöglichkeiten

Wer sich entscheidet, an Einundzwanzig etwas zu spenden und gleichzeitig auch noch ein Bruchteil der Sendezeit für sich in Anspruch nehmen möchte, findet unter der folgenden Seite die Möglichkeit, seine Satoshis zu spenden:

Spenden für Einundzwanzig über Lightning und On-Chain via tallycoin

Neben der Möglichkeit Einundzwanzig und damit die Bitcoin Community finanziell zu unterstützen, besteht auch die Möglichkeit, sich mit eigenen Projekten und Ideen in der Einundzwanzig Community zu beteiligen. Damit wird die Philosophie der Dezentralisierung nicht nur in Bezug auf Bitcoin und das Geldsystem an sich gelebt, sondern auch in der Organisation von Strukturen wie der Einundzwanzig Community.

Das Spendenregister von Einundzwanzig (Update 21.09.2021 - 701544)

Am heutigen Tag wurde auf der Webseite von Einundzwanzig ein neues Spendenregister eingeführt, an dem ich die Ehre hatte, mitzuwirken. In diesem Register werden Projekte rund um das Thema Bitcoin vorgestellt, die sich ausschließlich aus der Community finanzieren und aus der Sicht von Einundzwanzig unterstützungswürdig sind. Weitere Projekte lassen sich über das GitHub-Repository von Einundzwanzig per Pull-Request hinzufügen.

Mit diesem Register besteht nun die Möglichkeit, gezielt Projekte hervorzuheben und zu unterstützen.

Passend dazu

Hinterlasse einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner